Login

Sparkassencup 2011

Sparkassencup2011Das dieses Turnier längst keinen Volkssportcharakter mehr besitzt, wissen wir seit Jahren. Deshalb war es uns auch nie möglich, vielleicht mal einen Podestplatz zu erreichen. Oft blieb uns der Trostpreis vorbehalten, nämlich den besten Torwart zu stellen. Diese Ehre wird traditionell der Mannschaft des Turnierletzten zuteil. Die Zeiten änderten sich, als Jochen & Co. den Verein verstärkten, da erreichten wir mal Platz drei. Und als auch noch Jörg hinzukam, weckte das Begehrlichkeiten. Doch in die Phalanx der Seriensieger Sparkasse und Polizei einzudringen erschien nicht möglich. Das zu ändern war im Vorjahr das erklärte Ziel und wir erreichten immerhin das Finale (siehe Chronik). Doch heuer sollte der große Wurf gelingen. Deshalb mussten wir uns dem spielerischen Niveau des Turniers anpassen und Verstärkungen organisieren. Das gelang ausgezeichnet. Da Dustin Linder als Stammtorwart der letzten Jahre absagte, sprang Michael Jenzewski vom Kreisligisten aus Schorbus ein. Dazu kamen Oliver Knauth, der bereits beim letztjährigen Fußballfestival seinen Einstand bei uns gab und Martin Böttcher (beide SG Burg). Unser Team bestand weiterhin aus Jochen Knauer, Marcus Schröder, Jörg Handrick und gelegentlich Olaf Jurtz.

Die Vorrunde:

Landkreis Spree-Neisse – SV Justiz 0:6 (3x Handrick; 2x Knauth, Schröder)
SV Justiz – BSG Glück Auf Jänschwalde 5:1 (je 2x Knauth u. Handrick, Böttcher)
SV Justiz – Polizei 3:2 (Schröder, Knauer, Knauth)


Durch den Sieg in der Vorrundengruppe gingen wir dem Team der Sparkasse aus dem Weg und trafen auf die Stadtverwaltung Cottbus. Auch diese Truppe hatte nichts mehr mit den älteren Herren der Vorjahre gemein und stellte sich stark verjüngt durch aktive Spieler vor. Es dauerte einige Minuten ehe sie mürbe gespielt wurden, zumeist durch die starken Aktionen von Oliver forciert. Zudem zeigte sich Michael als spielender Torwart mit ganz tollen Reaktionen auf der Linie. Letztlich siegten wir durch je zwei Tore von Jörg und Oliver und Treffern von Martin und Jochen.
Da sich die Sparkasse im zweiten Halbfinale gegen die Polizei durchsetzte kam es nun zum erwarteten Aufeinandertreffen. Noch einmal 15 Minuten volle Kraft und Konzentration. Wie im Vorjahr gelang uns die Führung, die wir sogar auf 2:0 ausbauen konnten. Jochen drehte mit den beiden Treffern auf und wurde von Oliver mustergültig in Szene gesetzt. Es dauerte nicht lange und der Gegner konnte ausgleichen. Allerdings gelang der Sparkasse nicht die Führung, da Martin viele Zweikämpfe gewann und Michael im Tor glänzend hielt. Jochen, der ein konstant gutes Turnier spielte gelang mit seinem dritten Treffer die Führung, die wir dann nicht mehr aus der Hand gaben. Jörg erhöhte auf 4:2, ehe der Sparkasse noch der Anschlusstreffer gelang. Den Schlusspunkt setzte Oliver zum 5:3 – Turniersieg.
Analog zum vergangenen Jahr stellten wir den Torschützenkönig mit Jörg Handrick und mit Oliver Knauth auch den besten Spieler. Für seine immer kämpferische Leistung ist Marcus Schröder besonders zu danken.

free joomla template
template JoomSpirit