Login

Ungeschlagen

Ungeschlagen beim 16.Sparkassencup

Es war wieder einmal ein Turnier, dass zunächst durch plötzliche und kurzfristige Absagen geprägt gewesen ist. Unser Ziel, die Mannschaft nur aus Vereinsmitgliedern zu rekrutieren scheiterte. Nachdem sechs Torhüter angefragt worden sind und alle eine Absage erteilten, übernahm Marcus Schröder (noch nicht ganz so fit, der Vorabend war lang) die Handschuhe und stellte sich der Herausforderung. Dazu gesellten sich David, Holger und Jörg sowie Oliver Weber, Rene Otto und Sandro Lehnert.

Zunächst lief es für uns, denn in der Vorrunde gingen wir den starken Teams der Sparkasse und der Polizei aus dem Weg.
Im ersten Gruppenspiel trafen wir auf die Werksmannschaft Glück Auf Jänschwalde. Nachdem wir drei Chancen verbügelten, schlug es bei Marcus im langen Eck ein. Dies animierte Oliver zu aussichtlosen Distanzschüssen. Nach einer endlich mal herausgespielten Situation vollendete Rene zum Ausgleich. Danach lief es endlich. Sandro schoss überlegt unten rechts zur Führung ein. Danach liefen drei unserer Spieler auf den gegnerischen Torwart zu. Rene wollte uneigennützig auf Jörg ablegen, doch ein heraneilender Abwehrspieler grätschte dazwischen. Danach erhöhten David, Oliver und Jörg auf 5:1, ehe wir kurz vor Schluss im Offensivwahn noch ein Gegentor fingen.

Nach einer kurzen Pause und nunmehr nur mit einem Wechselspieler ging es gegen Arcus. Wieder ballerte Oliver zweimal aus einiger Entfernung aufs Tor, traf aber die Latte oder den Pfosten. Und es ging weiter wie im ersten Spiel, denn wir mussten einem Rückstand nachlaufen. Dann gab es Freistoß für uns, den Sandro auf David ablegte und der schlenzte den Ball mit viel Überblick ins lange Eck. Nach dem Ausgleich spielten wir dann frisch auf. Zunächst sprang noch ein Schuss von Sandro von der Lattenunterkante wieder ins Feld, aber die anschließende schöne Kombination zwischen Oliver und Rene führte zum Führungstreffer. Wir erhöhten immer mehr den Druck. Zunächst traf Oliver wieder nur die Latte und dann schlugen David und Oliver zum 4:1 zu. Erwähnenswert war die Einlage von Marcus, als er mit der Hacke gegen zwei heranstürmende Spieler den Ball von der Torlinie spielte.
Wir waren damit bereits für das Halbfinale qualifiziert und es ging im letzten Vorrundenspiel noch um den Gruppensieg. Gegen die Mannschaft des Landkreises gingen wir diesmal durch Rene in Führung, aber hier folgte kurz danach der Ausgleich. Es war nicht schön anzusehen, was unsre Jungs auf dem Feld ablieferten, mit gepflegtem Spiel hatte das nichts zu tun. Das Spiel konnte jederzeit gegen uns kippen. Aber Rene und Jörg schossen dann eine beruhigende Führung heraus. Selbst nachdem nach einem Foul an David eine Überzahlsituation für uns bestand, schafften wir es nicht, den Ball und den Gegner einfach laufen zu lassen. Höhepunkt dessen war, das Jörg es nicht schaffte, den Ball ins das fast leere Tor zu schieben. Egal, als Gruppensieger spielten wir nun gegen den Gastgeber, die Sparkasse.
Die Anfangsphase des nun 15minütigen Matches ging an uns. Zwei Schüsse von Oliver gingen an den Pfosten bzw. wurden vom Torwart stark pariert. Dann gelang Oliver in der 7.Minute die Führung. Der immer stärker werdende Marcus hielt uns danach mit mehreren Paraden im Spiel, war aber in der 9.Minuten gegen den Handball-Juniorenauswahlspieler Robert Takev chancenlos. Sofort von Anstoßpunkt jagte Sandro eine Granate aufs Tor, der Torhüter der Sparkasse hielt den Ball aber. Kurz danach mussten wir den Rückstand hinnehmen, dass zu offensive Spiel wurde bestraft. Und nachdem sich Rene in einem sinnlosen Dribbling festrannte, alle stehen blieben und der Konter zum 1:3 einschlug, schienen alle Messen gesungen. Als nur noch zwei Minuten zu spielen waren kamen wir zurück. Jörg vollendete in die kurze Ecke und sofort danach gelang Oliver der Ausgleich. Es waren noch 20 Sekunden zu absolvieren, als Oliver die falsche Entscheidung traf, er schoss erneut, statt den Ball zu dem völlig frei stehenden Jörg zu passen. Der Sieg in letzter Sekunde wurde aus der Hand gegeben. Nach dem Unentschieden kam es zum 9m-Schiessen. Oliver übernahm die Torwartposition, konnte aber keinen Ball parieren. Er selbst verwandelte einen Strafstoß, Sandro verschoss leider und der Gegner traf dreimal. Damit waren wir im Halbfinale gescheitert und mussten sofort zur Entscheidung über Platz 3 antreten. Leider wird die Platzierung nicht in einem Spiel ermittelt, sondern auch im Strafstoßschießen. Marcus stellte sich wieder ins Tor. Und auch hier mussten wir eine Niederlage hinnehmen. Holger verwandelte sicher, David hingegen scheiterte am Torhüter. Damit landeten wir beim Sieg der Sparkasse im Finale gegen die Polizei und nach dem Team Arcus auf Platz 4.

Vielen Dank für die zahlreiche Unterstützung auch von unseren treuen Fans Siggi, Frank, Andreas, Karsten und Christian.

free joomla template
template JoomSpirit