Viel Glanz

Geschrieben von Olaf Jurtz
Zugriffe: 1678

Bild1Die neunte Auflage des Turniers der Polizei in Großkoschen, die zugleich wegen der bevorstehenden Reform auch die Letzte gewesen sein kann, erlebte eine sehr gut aufgelegte Truppe der Staatsanwaltschaft / SV Justiz. Neben Gunnar Michler im Tor  (für den verletzten Jens Götzl) spielten Andreas Richter, Frank Rakowski, Horst Nothbaum, Ruprecht Pfeffer, Sascha Urban und Olaf Jurtz. Vor Ort stellte sich heraus, dass wir neben dem zweiten Team der Polizei Senftenberg wohl die Mannschaft mit dem höchsten Altersdurchschnitt gewesen sind. Aber jung allein reicht nicht, selbst wenn viele Gegenspiler aktiv in Vereinen unterwegs sind. Denen setzten wir über weite Strecken eine sichere Abwehr, Gelassenheit in Drucksituationen und einen gefährlichen Angriff entgegen.Das Sturmduo Sascha und Pfeffi spielt auf, als wären sie schon seit Jahren ein Team. Und so machte es allen Spielern auch Spaß.

Die Spiele:
1. gegen  Polizei Elbe-Elster 2:1 - Tore durch Rakowski und Urban
2. gegen Polizei Dahme-Spreewald 3:1 Tore durch Urban, Pfeffer, Jurtz
3. gegen Polizei Cottbus 1:1 Das Schlüsselspiel. nach dem Tor nach ca. 30 Sekunden durch Pfeffi standen wir zwar sehr unter Druck, aber der Favorit aus Cottbus war wenig kreativ. Erst als kurz vor Schluss bei einem Zusammenstoss zwischen Gunnar und Olaf der Ball ohne Berührung eines Gegenspielers ins eigene Tor trudelte, konnte der Gegner noch jubeln. Letztendlich kostete uns diese Situation den Turniersieg.
4. gegen Polizei Senftenberg I 2:2. Auch hier wieder ein Blitzstart durch ein Tor von Olaf, dessen Schuss von einem Gegenspieler ins eigene Tor bugsiert wurde. Nachdem wir den Ausgleich fingen und sogar in Rückstand waren, schloß Sascha kurz vor Spielende kompromisslos ins obere rechte Eck ab.
5. gegen Polizei Senftenberg II 4:1. Ein nie gefährdeter Sieg. Sascha machte drei Buden, vom Hattrick trennte ihn der zwischenzeitliche Anschlusstreffer. Frank markierte den Endstand. So schafften wir hinter der Polizei Cottbus ungeschlagen den zweiten Platz und stellten wie schon im Vorjahr den Torschützenkönig, diesmal mit Sascha Urban.

Bild2 Bild3 Bild4 Bild5