Login

Der Fluch von Peitz

Die Auftritte unseres Vereins in der Fischerstadt waren noch nie erfolgreich. Erneut versuchten wir, beim Fischerfestturnier in die Endrunde zu gelangen, um ein Fass Bier zu gewinnen. Aber es stand - wie so oft im Sommer - nur eine Rumpftruppe zur Verfügung.

Read MoreNeben Jens Götzl im Tor und Olaf Jurtz waren ältere Jahrgänge nicht am Start. Dafür aber Jochen Knauer, Thomas Stoffregen, Christoph Böttcher und erstmals auch Jürgeleit. Wir müssen uns immer halt Spieler zusammenborgen. Als die Veranstaltung fast pünktlich begann, fing es an stark zu regnen und so blieb es auch bis zum Schluss.
Hier die Ergebnisse:
1. Spiel gegen die Forster Plattfüsse 1:2, das Spiel musste gewonnen werden, wir schafften nur den Ausgleich durch Jochen.
2. Spiel 0:3 gegen Stammtisch
3. Spiel 1:4 gegen Neißekicker, eigentlich gut gegen einen Favoriten mitgehalten, Pfostenschüsse und das Tor durch Böttcher
4. Spiel gegen Peitzer Vikinger 1:3, darf nicht verloren werden, wieder Pfostentreffer und ein Tor durch Böttcher.
Nachdem wir umgezogen waren und das erste Bier weg hatten, wurden wir plötzlich zum Spiel um Platz 9 aufgerufen, was so nicht geplant war. Wir einigten uns mit dem Gegner, Arsenal Turnow auf 9m- Schießen. das Ergebnis passte dann auch zum Auftritt, wir verloren 2:4, da nur Jürgeleit und Olaf trafen, Jochen und Thomas verschossen hatten. Peinlich - wir wurden Letzter !

free joomla template
template JoomSpirit