Login

Auslandsgastspiel

Auf Einladung des Bürgermeisters von Gubin, Bartolomiej Bartczak reisten wir am Samstag, den 28.04.2012 nach Gubin. Der Ausrichter hatte ein kleines Turnier mit vier Mannschaften organisiert. Außer uns nahm eine Truppe der Stadtverwaltung und zwei weitere Mannschaften von Gewerbetreibenden und deren Söhnen aus Gubin teil. Deshalb waren auch einige sehr junge Spieler am Start.
Bemerkenswert war der Platz: eine von sieben (!) Kunstrasenanlagen in dem 7200 Einwohner zählenden Ort, immerhin eine Investition von je mindestens 300.000 €.
Bei herrlichem Sommerwetter konnten wir gerade 6 Spieler aufbieten und Pfeffi brachte noch einen Kumpel mit. Schade, dass ein solange bekannter Termin von unseren Jungs nicht angenommen worden ist. So traten wir an:
Jens Götzl, Markus Schröder, Ruprecht Pfeffer, Olaf Jurtz, Sascha Urban, Marco Jurtz und Sebastian.

Leider nahmen die Rückenschmerzen bei Jens so zu, dass er nach dem ersten Spiel aufgeben musste und Markus ins Tor rückte.
Im ersten Spiel mussten wir uns erst mit einigen Besonderheiten der Regeln vertraut machen und uns auf die Spielweise des Gegners einstellen, aber dann stand es schon 0:2. Anschließend kamen wir immer besser ins Spiel und zunächst gelang Sascha der Anschluss und Marco der Ausgleich, wobei uns ein Straßstoß verwehrt wurde. Der Sieg war möglich.
Der zweite Gegner hatte in seinem ersten Spiel einen deutlichen Sieg erzielt und wir stellten uns auf einen Sturmlauf ein. Aber der kam nicht, vielmehr hatten sie wohl Respekt vor uns. In der ersten Halbzeit vergaben wir einige gute Chancen und suchten aber auch nicht immer gleich den ersten Abschluss. So gerieten wir in der zweiten Hälfte durch drei blöde Tore in Rückstand, darunter ein Eigentor, da der von Markus abgewehrte Ball von Marco ins Tor prallte. Sascha gelang noch der Anschlusstreffer.
Im abschließenden Spiel gegen den Gastgeber machte sich bemerkbar, dass der Gegner zwei Spiele nacheinander bestreiten musste. Vorn hatten sie einen gefährlichen sehr jungern Spieler, der auch einen herrlichen Treffer erzielte. Aber ansonsten waren sie stehend ko. Das brachte uns sehr, sehr viele Chancen, die zum Teil kläglich vergeben worden sind. Letztendlich war es aber egal, da wir durch drei Tore von Sascha und einen Treffer von Olaf mit 4:2 gewannen. Dadurch konnten wir den zweiten Platz erringen.
Da wir außerordentlich freundlich aufgenommen worden sind, sprachen wir eine Gegeneinladung aus und beabsichtigen das Turnier in Tauer zu wiederholen, diesmal dann ohne Einsatz des Notarztes.

free joomla template
template JoomSpirit