Login

Katz und Maus

Der zweite Vergleich auf dem Kleinfeld mit den Herren des Staatstheaters ähnelte nur in einer Beziehung dem Spiel aus dem Vorjahr: es war wieder sehr warm. Dagegen war unsere Performance sehr sehr lau.

Am 18.06.2012 hatte sich zur ungünstigen Mittagszeit dieses Team zusammengefunden:

Martin Mache erstmals im Tor; Richter, Rakowski, Jurtz, Pfeffer, Urban, Krein, Mast und Hannig.

Theater1 Theater3 Theater2

Wir waren in allen Belangen zunächst deutlich unterlegen. Die Theaterleute spielten aus einer sehr sicheren Abwehr heraus immer wieder auf den pfeilschnellen Spieler mit der Nr. 7, der mehrere Tore erzielen konnte. Die Versuche, Sascha und Pfeffi ins Spiel zu bringen wurden strikt unterbunden und es blieb beiden auch nur übrig etwas im 1:1 zu versuchen, was scheitern musste. Nachdem sich Frank verletzt hatte und sich auch Ekki mit eine Blessur plagte, musste der eigentlich spielunfähige Olaf aufs Feld. Mehr stand uns nicht zur Verfügung. Der Gegner hingegen konnte aus einer deutlich größeren Spielerreserve schöpfen und wechselte munter durch. Mit sage und schreibe 0:5 mussten wir die Seiten wechseln. In der zweiten Halbzeit sah es etwas besser aus und Pfeffi konnte zunächst den Anschlusstreffer erzielen. Es boten sich auch einige wenige Konter, die kläglich vergeben worden sind. Ekki kann eben einfache Tore nicht schießen! Nach einem weiteren Gegentreffer erzielte Sascha noch den 2:6 Endstand. Na dann auf ein Neues im Jahr 2013. Wir hoffen durch die avisierte Personalpolitik dann drei junge gute Spieler neu aufbieten zu können.

 

free joomla template
template JoomSpirit