Türkiyemspor - SV Justiz Cottbus 6:5

Geschrieben von Olaf Jurtz
Zugriffe: 1610

Tuerkyiemspor05 9Die Tradition der freundschaftlichen Vergleiche zwischen den Mannschaften des Berliner Fußballballclubs Türkyiemspor und dem SV Justiz Cottbus e.V. wurde am 11.06.2005 mit einem Spiel in Kreuzberg fortgesetzt. Für uns waren am Start: Schmidt - Rakowski, Richter, Riebesel, Schulz, Gierschke - Olaf Jurtz, Brotzmann, Brand - Hannig, Marco Jurtz, Wolf. Außerdem unterstützten uns Özcan, Senol und Murat Erge. Schnell spielte der Gegner, der im Wesentlichen mit seiner Verbandsligamannschaft auflief, seine technische Überlegenheit aus und führte 3:0, auch weil Uli ein sicher gefangenen Ball ins eigene Tor legte. Kurz vor der Pause gelang Murat der Anschlußtreffer.Read MoreErst nach der Halbzeit gelang es uns besser ins Spiel zu kommen, auch weil der Gegner es immer wieder mit Schönspielen versuchte. So konnten Dirk Brand und Özcan ausgleichen. Doch danach fingen wir uns wieder zwei Dinger ein, ein Tor wegen eines Abstimmungsproblems in der Abwehr. Aber wir hatten zu diesem Zeitpunkt schon fünf hundertprozentige Chancen durch Marco Jurtz und Murat ausgelassen, die immer alleine vor dem Tor nicht trafen. Nach einem Foul und anschließendem Wortgefecht mit der jungen Schiedsrichterin erhielt der gegnerische Spielmacher die Ampelkarte, weigerte sich aber erfolgreich das Feld zu verlassen. Dies tat dann ein anderer Mitspieler. Es war nicht die einzige Situation in der die Schiedsrichterin nicht souverän auftrat. Sie hatte es aber auch wegen der fehlenden Linienrichter schwer. Uns konnte wieder der Ausgleich gelingen, da Murat und endllich auch Marco Jurtz trafen. Postwendend fiel aber wieder ein Gegentreffer. In der letzten Spielminute erhielten wir einen Strafstoß zugesprochen, den Henry Brotzmann zunächst sicher verwandelte. Da Murat aber zu zeitig in den Strafraum gelaufen war, mußte der Elfmeter wiederholt werden. Diesmal entschied sich Henry für eine risikoreichere Variante und verschoß.